Amethyste, Ametrine

Amethyste Shop
Der Amethyst gehört, genau so wie die Ametrine, Citrine und Bergkristalle zur Gruppe der Quarze.

Farbgebendes Element ist Eisen, das in das Quarzkristallgitter, bestehend aus Siliziumdioxid, eingelagert ist. Werden Amethyste erhitzt, entwickeln sie sehr oft eine goldgelbe Citrinfärbung, seltener eine Grünfärbung. Grüne Amethyste werden auch als Prasiolithe bezeichnet.
 
Fundorte des Amethysts sind Südamerika wo beispielsweise aus Brasilien und Uruguay Steine mit besonders guter Qualität gefunden werden, aber auch in Afrika (Nambia) und Madagaskar. Darüberhinaus findet man auch einige größere Lagerstätten in Sri Lanka, Russland und Marokko.
Einige kleinere Vorkommen gibt es auch in Europa wie beispielsweise in der Nähe von Idar-Oberstein oder in Österreich.

 
Als Schmuckstein gehört der Amethyst zu den am weitest verbreitetsten Edelsteinen in allen Violetttönen von lavendelfarben bis tief violett. Mit einer Mohshärte von 7 ist er auch relativ unempfindlich gegen äußere Einwirkungen.